Myla

 Hundekumpel Club 

Dackel/Jack-Russel Mix

Geboren 2020

Juhuu Sand

Mein Ball, egal wo...

Das weiße Zeug ist super...

Und was bekomm ich jetzt dafür

Ich liege doch schon

Ich bin Myla, ein Dackel/Jack-Russel Mix

Der Dackel/Jack-Russel Mischling ist ein verspielter, Lustiger, treuer und beschützerischer Hund. Die Rassen Dackel und Jack-Russel sind sich viel ähnlicher als man auf den ersten Blick denkt, vor allem aufgrund des Aussehens. Der Dackel wurde ursprünglich für die Jagd gezüchtet - ebenso wie der Jack-Russel. Der Dackel hatte dabei die Aufgabe in die engen Dachs- und Fuchsbauten einzudringen und die Beutetiere aus diesen zu vertreiben. Darauf ist auch die Eigensinnigkeit zurück zu führen, da sie dort selbstständig arbeiten mussten. Der Dackel hat viel Selbstbewusstsein. Negativ kann sich das darin auswirken, dass er größeren Hunden häufig den nötigen Respekt verweigert was Konfliktpotential darstellt. Das „will to please“ ist somit seltener Vertreten. Trotz dieser Veranlagung sind Dackel ausgeglichene Begleiter. Bei der Erziehung ist sehr viel Konsequenz erforderlich. An dem großen Jagdtrieb sollte von Anfang an gearbeitet werden. Dackel sind äußerst clever und brauchen viel Beschäftigung, Nasenarbeit, Tricks und Apportieren sind dabei willkommene Abwechslung zu ausgiebigen Spaziergängen und Schnüffeltouren. Dackel haben einen typischen Körperbau, der aus dem langen Rücken und den auffällig kurzen Beinen besteht. Der Kopf ist aufrecht und trägt große Schlappohren. Es gibt drei verschiedene Größen: der „Teckel“ (bis 9 kg), der „Zwergteckel“ (30-35 cm Brustumfang und bis 7 kg) und der „Kaninchenteckel“ (bis 30 cm Brustumfang und max. 3 kg). Ebenso gibt es 3 verschiedene Haartypen, der Langhaardackel, welcher seidiges, glänzendes Fell hat. Der Rauhaardackel hat borstig, drahtiges Fell mit adretten Bart und der Kurzhaardackel hat glatt anliegendes Fell. Die Farbnuancen reichen von einfarbig (z.B. rot, gelb) über zweifarbig (Schwarz-Braun) bis gefleckt mit dunkler Grundfarbe und helleren Flecken. Weiß kommt jedoch nicht vor und die Farben sind eher an die Waldumgebung angepasst. Auch der Jack-Russel wurde für die Fuchsjagd gezüchtet. Sie schnüffeln unheimlich gerne und werden ca 25-30 cm hoch. Dabei liegt das Idealgewicht bei ca 6 kg. Die Ohren liegen V-Förmig nach unten geklappt am Körper und die Rute wird beim rennen aufrecht, in der Ruhe eher nach unten zeigend gehalten. Typisch ist die Farbkombination. Sie haben Überwiegend weißes Fell mit Abzeichen oder Flecken in verschiedenen Farben wie schwarz, braun und Lohfarben. Die Flecken können dabei Kuhfleckenartig verteilt sein oder sich auf wenige Stellen begrenzen. Bei den Jack-Russel-Terriern muss der Weißanteil jedoch immer dominieren und die Struktur des Fells kann dabei glatt-, rau- oder Stichelhaarig sein. Der Jack-Russel besitzt das Herz eines Jägers, weshalb der Bewegungsdrang häufig unterschätzt wird. Sie sind äußerst lebhaft, sehr aktiv und temperamentvoll. Sie besitzen einen starken Willen und brauchen eine konsequente Erziehung. Ausgeglichene Vertreter ihrer Rasse sind freundlich, aufgeschlossen und arbeitsfähig. Die beste Auslastung wird z.B. mit langen Spaziergängen, Buddeln, Schnüffeln, Agility, oder Joggingbegleitung erreicht. Besonders wichtig ist Kopfarbeit und Ruhe.
Der Mischling dieser beiden Rassen sind somit sehr intelligent, furchtlos und lernfähige Hunde. Das Aussehen ist sehr unterschiedlich und kommt darauf an, welche Merkmale von welchen Elterntieren vererbt wurden. Im Wesentlichen haben sie aber die Sturheit des Dackels mit der hohen Energie des Jack-Russels ausgestattet.

Schmetterling, wo bist du ???

Bloß Wolken in sicht